Montag, 12. Mai 2014

Binz 2014

Das Töchterchen, der Ehemann, die Eltern und ich waren fünf Tage auf Rügen in Binz. 
Obschon das Wetter durchwachsen war, konnten wir jeden Tag an der Strandpromenade spazieren gehen. 
Das Kopfsteinpflaster hat insbesondere dem Kindchen gefallen. Sie ist täglich komatös beim Schuckeln im Kinderwagen eingeschlafen. 
Im wachen Zustand gab es für das Töchterchen nichts Schöneres, als durch die Gegend getragen zu werden. 









Wieder zu Hause freut sich die Maus über ihr Bettchen. Das Reisebett hat sie vehement verschmäht.
Dagegen vermisst sie ihre Großeltern. Immer hat jemand mit ihr gespielt oder sie getragen.

Mittwoch, 7. Mai 2014

Baby-Ecke

Ich möchte mich nochmals für die liebe Anteilnahme an der Geburt unserer Tochter bedanken.
Es ist wirklich wundervoll, solch einen kleinen Menschen geschenkt bekommen zu haben und wir danken Gott immer wieder dafür.
Mir geht es inzwischen wieder gut, wofür ich ebenfalls dankbar bin.

Lange haben der Ehemann und ich überlegt, ob wir ein Zimmer räumen und daraus ein Kinderzimmer machen.
Schließlich haben wir uns vorerst dagegen entschieden und dem Töchterchen eine Ecke in unserem Schlafzimmer gestaltet.







Unsere Vorliebe für die Farbe Lila ist wohl offenkundig.
Den Stoff für den "Bettvorhang" habe ich im Internet bestellt. 
Zu meiner Freude passt er farblich perfekt zur gestrichenen Wand.
Die Wandfarbe hat übrigens der Ehemann auf eigene Faust ausgesucht, nachdem ich mich zuvor in der Farbauswahl vergriffen hatte. Er hatte wohl keine Lust, ein drittes Mal streichen zu müssen.
Die Wickelauflage ist ebenfalls sein Werk. 
Ich habe während der Schwangerschaft wiederum zahlreiche Bastel-, Näh-,  Häkel- und Strickstücke erschaffen. Einiges ist auf den Bildern zu sehen.

Seitdem ich die Bilder aufgenommen habe, hat sich ein Mobile zum Wickeltisch gesellt.
Meine Nichten haben jenes dem Töchterchen zur Geburt gebastelt.
Dafür bin ich ihnen sehr dankbar, da die kleine Maus es überaus liebt.
Ich hätte nie gedacht, welch Freude ein sich bewegendes Tiermobile mit meiner Gesangsbegleitung von "Old Mc Donald" dem Kindchen bereiten kann.

Samstag, 3. Mai 2014

Willkommen Baby

Die kleine Maus ist gesund und unglaublich niedlich.
Mittlerweile ist sie fast fünf Monate alt und bezaubert ihre Umwelt mit ihrem fröhlichen Wesen.
Jeden Morgen freue ich mich darauf, in ihr Bettchen zu schauen und mit einem herzerwärmenden Lachen begrüßt zu werden.


Vielen Dank für die lieben Kommentare!
Leider war ich nach der Geburt lange Zeit krank, so dass ich jene noch nicht gebührend würdigen konnte.

Freitag, 22. November 2013

Warten

Lange kann es nicht mehr dauern. 


Nach neun Monaten Traumschwangerschaft, 
sind wir nun auf die Ankunft des kleinen Menschen gespannt.
Solange erfreue ich mich noch an den süßen "Wanderfüßchen".

Mittwoch, 13. November 2013

Herbstliche Sommerkleidung

Die Temperaturen fallen.
Das bedeutet für mich jedoch noch nicht, jegliche Sommerkleidung zu verstauen.
So manch ein Stück kann in warmer Gesellschaft auch in der kälteren Jahreszeit getragen werden.




Dies kann unter bestimmten Umständen sehr praktisch sein!

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Apfel-Pfirsich-Saft

Vor einiger Zeit haben die Eltern und Nichten Äpfel und Pfirsiche gepflückt.
Als herbstlichen Gruß habe ich einen ganzen Korb geschenkt bekommen.
Was macht man nun mit so viel Obst, wenn der Ehemann sich nicht wirklich für Kuchen begeistern kann?






Frisch gepressten Saft!

Sonntag, 15. September 2013

Herbstliche Kaffeetafel

Unseren gestrigen Besuch habe ich zum Anlass genommen, eine herbstliche Kaffeetafel zu decken.
Die kleinen Sonnenblumen hatten es mir beim Einkaufen sofort angetan.
Dazu harmonieren sie mit meiner immer noch anhaltenden Vorliebe für die Farbe Lila.
Die kleinen Holzlöffel habe ich mit den Anfangsbuchstaben der Vornamen unserer Gäste bestempelt.
So fungierten sie als Platzweiser, was bei vier Erwachsenen und einem Baby unabdingbar ist.






Eigentlich hatte ich vor, eine Schokoladentorte zu backen.
Leider wurde unser neuer Kühlschrank nicht geliefert, wodurch wir keine Lebensmittel mehr kühlen können. 
(Ich könnte über die Spedition groteske Sachen berichten ...)
Wir haben uns daher kurzerhand dazu entschlossen, Muffins zu kaufen. 
Die kleinen Küchlein von der 'Campus Suite' sind unübertroffen.
Selbst die nobelsten Konditoren können da meiner Meinung nach nicht mithalten.




Erfreulicherweise ist ein Schokomuffin übrig geblieben.
Über diesen mache ich mich jetzt her.
Er ist immer noch ganz fluffig und saftig. Lecker!